Grafik

 Informationen zur Fachoberschule - Technik - Klasse 12

1. Schulform

Bei Aufnahme in die Klasse 12 der Fachoberschule (siehe Punkt 3.) endet die Ausbildung nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie Technik u.a. nach einem Jahr. Die Fachoberschule Technik wird an den Berufsbildenden Schulen Papenburg –Technik und Wirtschaft – in einem schulspezifischen Schwerpunkt (mit Kursen in Metalltechnik, Elektrotechnik sowie Bautechnik) geführt.

2. Bildungsziel



Das Ziel der Fachoberschule ist der Erwerb der Studierfähigkeit für ein Studium an einer Fachhochschule oder an einer anderen gleichwertigen Bildungsstätte. Fachoberschulen vermitteln in einem zweijährigen Bildungsgang eine erweiterte fachtheoretische Bildung sowie eine Vertiefung der Allgemeinbildung. Mit erfolgreichem Abschluss der Fachoberschule erreichen Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife. Mit der Fachhochschulreife haben sie u. a. die Möglichkeit
  • ein Studium an einer Hochschule in einer beliebigen Studienrichtung aufzunehmen,
  • in die Qualifikationsphase des Beruflichen Gymnasiums oder eines allgemein bildenden Gymnasiums zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife einzutreten oder
  • an einer Berufsoberschule - mit entsprechender Berufsausbildung - die fachgebundene Hochschulreife zu erwerben.

3. Aufnahme- voraussetzungen

In die Klasse 12 der Fachoberschule kann aufgenommen werden, wer
  • die Klasse 11 der Fachoberschule erfolgreich absolviert hat oder
  • den Sekundarabschluss I (Realschule) und eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

4. Stundentafel



Lernbereiche Wochenstunden
Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern
  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Politik
  • Sport
  • Religion
18
Berufsbezogener Lernbereich
mit den Lerngebieten
  • Komplexe technische Systeme analysieren
  • Technische Systeme entwerfen
  • Planungen realisieren
  • Technische Systeme optimieren
  • Produktionsprozesse wirtschaftlich gestalten
  • Ein technisches Projekt planen, durchführen, dokumentieren und evaluieren
12
Die Schule legt entsprechend den schulfachlichen Erfordernissen und den einschlägigen Rahmenrichtlinien und Richtlinien die Stundenanteile für die einzelnen Fächer und Lerngebiete fest.

5. Unterrichts- organisation

Die Organisation des Unterrichts erfolgt nach einem von der Stundentafel abgeleiteten gemäß einschlägiger Rahmenrichtlinien und Lehrplan vorgegebenen Stundenplan in den entsprechenden allgemein bildenden bzw. berufsbildenden Fächern, Lernfeldern oder Lerngebieten.

6. Ausbildungs- förderung

Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule können nach den Bestimmungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes eine finanzielle Förderung beantragen. Anträge sowie Fragen zu Einzelheiten der Förderung sind beim Landkreis Emsland im Amt für Ausbildungsförderung, Kreishaus in Meppen, zu erfahren.

7. Kontakt



Berufsbildende Schulen Papenburg
- Technik und Wirtschaft -
Fahnenweg 31 - 39
26871 Papenburg
Tel.: 04961- 89101
Fax: 04961 - 891115

 

Download Infoblatt