Grafik

Berufliches Gymnasium Wirtschaft


InfoFGW1

Bildungsziel

· Mit dem erfolgreichen Besuch des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft erlangen wirtschaftlich interessierte Schülerinnen und Schülern die allgemeine Hochschulreife.

· Nach dem Abitur kann also ein Studium in beliebiger Fachrichtung aufgenommen werden.

· Berufliche Gymnasien ermöglichen eine bestimmte berufsbezogene Profilbildung.

· Im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft erfolgt diese durch die Fächer Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling, Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung und Praxis mit wirtschaftlichen/kaufmännischen Inhalten.

· Neben den allgemeinen gymnasialen Inhalten steht die Gewinnung von Erkenntnissen über wirtschaftliche Strukturen, Interessengegensätze und Einflussmöglichkeiten im Mittelpunkt.

· Ein wesentlicher Vorzug des Beruflichen Gymnasiums liegt darin, dass es Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher schulischer Herkunft integriert und allen die gleiche Chance eines Neubeginns eröffnet.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Aufnahmevoraussetzungen

In das Berufliche Gymnasium können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden,

· die den Erweiterten Sekundarabschluss I erworben oder

· an einem Gymnasium oder einer Gesamtschule die Versetzung in die Klasse 10 erreicht haben.

Eine Altersbegrenzung gibt es für die Aufnahme in das Berufliche Gymnasium nicht.

Abschlüsse

Mit dem erfolgreichen Besuch des Beruflichen Gymnasiums wird die allgemeine Hochschulreife erworben.

Die Abschlussprüfung, das Abitur, wird in fünf Fächern, davon 3 Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau und 2 Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau, durchgeführt.

Ein Schüler/eine Schülerin erhält, wenn er/sie das Berufliche Gymnasium vorzeitig verlässt, die Fachhochschulreife durch den Nachweis best. Leistungen in zwei aufeinander folgende Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase und eines mind. einjährigen Praktikums bzw. einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung.

Stundentafel BG Wirtschaft Klasse 11 (Einführungsphase)

Unterrichtsfächer Zahl der Wochenstunden


Lernbereich - Kernfächer

Deutsch 3
Englisch 3

Mathematik 3

Weitere Fremdsprache* (z.B. Spanisch) 4
Lernbereich - Ergänzungsfächer

Politik, halbjährlich 2

Geschichte, halbjährlich

Religion, Werte und Normen 2

Physik oder Chemie oder Biologie 2

Sport 2

Profilfächer

Betriebswirtschaft mit RW/C 4
Volkswirtschaft 3
Informationsverarbeitung 3

Praxis (Schwerpunkt bezogen) 2

Unterrichtsstunden pro Woche: 33Stunden

*wenn noch die Verpflichtung zur zweiten Fremdsprache besteht




Normal 0 false 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4









BERUFSBILDENDE SCHULEN PAPENBURG

GEWERBLICHE und KAUFMÄNNISCHE FACHRICHTUNGEN

Berufliche Gymnasien - Wirtschaft - Technik - Gesundheit und Soziales -



Schulforminformation: (Stand November 2010)

Berufliches Gymnasium Wirtschaft

Aufbau und Aufnahmevoraussetzungen

Studium Beruf




Allgemeine Hochschulreife




Berufliches Gymnasium Wirtschaft










Einführungsphase Qualifikationsphase 11. Schuljahrgang 12. Schuljahrgang + 13. Schuljahrgang

Fächerangebot in : 1. bis 4. Schulhalbjahr Unterricht in

- Profilfächern best. Fächern mit

- Kernfächern - erhöhtem Anforderungsniveau bzw.
- Ergänzungsfächern - grundlegendem Anforderungsniveau

Versetzung




Versetzung in die gymnasiale Erweiterter Sekundarabschluss I oder

Oberstufe (Klasse 9 nach 10) gleichwertige Berechtigung




Schülerinnen und Schüler, die die Berechtigung zum Besuch jeder Schule im Sekundarbereich II erworben haben




Aufnahmevoraussetzungen

Bildungsziel

· Mit dem erfolgreichen Besuch des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft erlangen wirtschaftlich interessierte Schülerinnen und Schülern die allgemeine Hochschulreife.

· Nach dem Abitur kann also ein Studium in beliebiger Fachrichtung aufgenommen werden.

· Berufliche Gymnasien ermöglichen eine bestimmte berufsbezogene Profilbildung.

· Im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft erfolgt diese durch die Fächer Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling, Volkswirtschaft, Informationsverarbeitung und Praxis mit wirtschaftlichen/kaufmännischen Inhalten.

· Neben den allgemeinen gymnasialen Inhalten steht die Gewinnung von Erkenntnissen über wirtschaftliche Strukturen, Interessengegensätze und Einflussmöglichkeiten im Mittelpunkt.

· Ein wesentlicher Vorzug des Beruflichen Gymnasiums liegt darin, dass es Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher schulischer Herkunft integriert und allen die gleiche Chance eines Neubeginns eröffnet.

Aufnahmevoraussetzungen

In das Berufliche Gymnasium können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden,

· die den Erweiterten Sekundarabschluss I erworben oder

· an einem Gymnasium oder einer Gesamtschule die Versetzung in die Klasse 10 erreicht haben.

Eine Altersbegrenzung gibt es für die Aufnahme in das Berufliche Gymnasium nicht.

Abschlüsse

Mit dem erfolgreichen Besuch des Beruflichen Gymnasiums wird die allgemeine Hochschulreife erworben.

Die Abschlussprüfung, das Abitur, wird in fünf Fächern, davon 3 Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau und 2 Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau, durchgeführt.

Ein Schüler/eine Schülerin erhält, wenn er/sie das Berufliche Gymnasium vorzeitig verlässt, die Fachhochschulreife durch den Nachweis best. Leistungen in zwei aufeinander folgende Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase und eines mind. einjährigen Praktikums bzw. einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung.

Stundentafel BG Wirtschaft Klasse 11 (Einführungsphase)

Unterrichtsfächer Zahl der Wochenstunden

Lernbereich - Kernfächer

Deutsch 3
Englisch 3

Mathematik 3

Weitere Fremdsprache* (z.B. Spanisch) 4
Lernbereich - Ergänzungsfächer

Politik, halbjährlich 2

Geschichte, halbjährlich

Religion, Werte und Normen 2

Physik oder Chemie oder Biologie 2

Sport 2

Profilfächer

Betriebswirtschaft mit RW/C 4
Volkswirtschaft 3
Informationsverarbeitung 3

Praxis (Schwerpunkt bezogen) 2

Unterrichtsstunden pro Woche: 33Stunden

*wenn noch die Verpflichtung zur zweiten Fremdsprache besteht

Anmeldung und Beratung

· Weitere Informationen erhalten Sie bei den BBS Papenburg, gewerbl. und kaufm. Fachrichtungen, Fahnenweg 31 - 39, Tel.: (04961) 891 01 -hier sind auch die Anmeldevordrucke erhältlich- oder auf unserer Internet-Seite http://www.bbs-papenburg.de

· Für eine Beratung steht Ihnen nach vorheriger Absprache Herr Studiendirektor Peters zur Verfügung.

· Informationsveranstaltung am Donnerstag, 03.02.2011, um 19.00 Uhr im Forum der BBS Papenburg

· Die Anmeldung erfolgt bis zum 15. Februar 2011 für das kommende Schuljahr.