Grafik

 

BERUFSBILDENDE SCHULEN PAPENBURG

- Technik und Wirtschaft –

 

 

image012 image008     Informationen

zur Fachschule Maschinentechnik

- Schwerpunkt Betriebstechnik -

(Technikerschule)

        

  

Neuer Durchgang der Fachschule Maschinentechnik

(Technikerschule) im August 2019

 

1. Termine

 

Nach den Sommerferien 2017 ist ein neuer Durchgang der Fachschule Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Betriebstechnik an den BBS Papenburg gestartet. Es ist geplant, nach den Sommerferien 2019 - also im August 2019 - eine neue Klasse der Technikerschule einzurichten (bei ausreichend vielen Anmeldungen).

 

Sie können sich für die Technikerschule nach den Herbstfereien 2018 bis zum 26. April 2019 anmelden. Anmeldeformulare können Sie unter der Rubrik "Anmeldungen" herunterladen oder im Seketeriat der Schule anfordern.

 

Die Fachschule Maschinentechnik wird an den Berufsbildenden Schulen Papenburg nur in Teilzeitform (knapp vier Jahre) geführt. Der Unterricht findet nebenberuflich am Dienstag- und Donnerstagabend sowie  am Freitagnachmittag (geplant ab 14:30 Uhr) statt.

 

 

2. Bildungsgang

 

Der Besuch der Fachschule Maschinentechnik (Technikerschule) ist eine Aufstiegsweiterbildung für engagierte Facharbeiter mit dem Schwerpunkt Metalltechnik (z.B.: Industriemechaniker, Zerpanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Produktdesigner, Mechatroniker, Konstruktionsmechaniker, Feinwerkmechaniker ...). Maschinentechniker arbeiten als Konstrkteure, in der Produktion und in der Projektierung. Dabei können sie auch Führungsaufgaben übernehmen.       

 

Nach bestandenem Examen kann der Titel „Staatlich geprüften Technikerin“ bzw.  „Staatlich geprüften Techniker“ geführt werden. Der Abschluss ist - wie auch der Meister- und Bachelorabschluss - der DQR-Stufe 6 zugeordnet. Darüber hinaus wird die Fachhochschulreife erworben, die auch z. B. ein späteres Studium an einer Fachhochschule ermöglicht.  



Studiengebühren oder Prüfungsgebühren werden nicht erhoben. Unterrichtsmaterialien sind selbst zu finanzieren. Es besteht die Möglichkeit einer Förderung durch das "Meister-BAföG" nach dem AFBG.

 

 

3. Aufnahme

 

In die Fachschule Maschinentechnik kann aufgenommen werden, wer

1. den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss nachweist,

 

2. als berufliche Erstausbildung

a) eine erfolgreich abgeschlossene für die Fachrichtung einschlägige Berufsausbildung und eine mindestens einjährige entsprechende Berufstätigkeit (wird während der Schulzeit erworben!),

b) den Abschluss einer für die Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung zur Staatlich geprüften Assistentin oder zum Staatlich geprüften Assistenten und eine anschließende einjährige entsprechende Berufstätigkeit oder

c) eine für die Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von sieben Jahren nachweist und

 

3. den Berufsschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand nachweist.

 

 

4. Anmeldung und Beratung

 

Anmeldeformulare können im Sekretariat der Schule angefordert oder über die Internetseite der BBS Papenburg unter der Rubrik „Anmeldungen“ heruntergeladen werden.

 

Weitergehende Informationen und Beratung sind jederzeit möglich.

Ansprechpartner:

Herr S. Rieger (0441/5940871)

 

Nach Prüfung Ihrer Anmeldeunterlagen werden Sie über die Aufnahme bzw. Nichtaufnahmein die Fachschule Maschinentechnik (je nach Bewerberzahl) schriftlich informiert.

 

 

5. Stundentafel

 

- Fächer / Wochenstunden pro Jahr (Gesamtstunden) 

 

Berufsübergreifender Lernbereich 15(600)

- Deutsch/Kommunikation / 2(80)

- Englisch/Kommunikation / 4(160)

- Mathematik / 4(160) → Prüfungsfach

- Naturwissenschaft / 2(80)

- Politik / 1(40)

- Betriebswirtschaft / 1(40)

- Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik / 1(40)

 

Berufsbezogener Lernbereich – Kernbereich 15(600)

- Systemtechnik / 2(80)

- Mechanik / 2(80)

- Grundlagen der Elektrotechnik (1/40)

- Entwicklung und Konstruktion I / 2(80)

- Technische Kommunikation/ Informationsverarbeitung / 2(80)

- Qualitätsmanagement / 2(80)

- Steuerungstechnik / 2(80)

- Projekt / 2(80)

  (Das Projekt wird bereichsübergreifend im Kern- und

  Schwerpunktbereich (s.u.) durchgeführt. Die Projektnote

  wird ausschließlich dem Schwerpunktbereich zugewiesen)

 

Berufsbezogener Lernbereich – Schwerpunkt 26(1040)

- Projekt (s.o.) / 2(80) → Prüfungsfach

- Produktionsmanagement / 4(160)

- Entwicklung und Konstruktion II / 6(240) → Prüfungsfach

- Automatisierungstechnik / 4(160)

- Fertigungstechnik / 4(160) → Prüfungsfach

- Schwerpunktbezogene Einzelqualifikationen / 6(240)

  (z.B.: CAD, CNC-Programmierung, Stahl- und Metallbau,

  Lasertechnik, Schweißtechnik, Ausbildereignung, Excel)